Potsdam TV

Online-Service

Schildern Sie uns Ihr Problem unverbindlich und kostenlos:

- allg. Rechtsproblem

- Verkehrsunfall

- Bußgeld/Strafzettel


Hier beauftragen Sie uns mit der Mandatsbearbeitung:

Verfahrenseinstellungen

Ermittlungsverfahren

Das Ermittlungsverfahren stellt den Beginn eines Strafverfahrens dar. Sobald ausreichende Anhaltspunkte hinsichtlich eines Verdachtes vorliegen, muss die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren einleiten. Meist geschieht dieses durch Strafanzeigen. Ein Ermittlungsverfahren kann aber auch von Amts wegen eingeleitet werden.

Die Staatsanwaltschaft hat dann sowohl belastende als auch entlastende Tatsachen für den Beschuldigten zu ermitteln. Hierzu werden insbesondere der Beschuldigte und Zeugen befragt sowie Beweise gesammelt.

Das Ermittlungsverfahren wird entweder durch eine Verfahrenseinstellung oder durch Anklageerhebung beendet.

Tipp eines Fachanwaltes: Machen Sie bereits im Ermittlungsverfahren keine eigene Aussage gegenüber der Polizei oder Staatsanwaltschaft! Diese sollte immer erst nach Akteneinsicht durch Ihren Anwalt erfolgen. Denn etwas falsch Gesagtes lässt sich später nur sehr schwer korrigieren!

<< Strafverfahren im Überblick Anklage >>

Videomessverfahren sind nicht verwertbar!

VERKEHRSRECHT -Tipps vom Fachanwalt

Es lohnt sich wirklich, dass Sie Ihre Bußgeldbescheide im Falle des „Geblitztwerdens“ oder bei Abstandsvergehen vom Anwalt überprüfen lassen! In der Zwischenzeit konnte eine große Anzahl von Verfahrenseingestellungen erreicht werden!

Weiterlesen

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122