Wer zahlt bei Schaden einer Dachlawine?

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Herr Eplinius, in der letzten Woche parkte ich mein Auto in der Innenstadt von Potsdam. Als ich wiederkam, lag ein großer Schneeberg auf meiner Motorhaube, welcher scheinbar vorher vom Dach rutschte. Wer bezahlt jetzt den Schaden?

Es entsprach überwiegend der bisherigen Rechtssprechung, dass Hauseigentümer dafür nicht haften. Nun gibt es aber -passend zum Winterwetter- ein neues Urteil des Landgerichtes Detmold,  nach welchem Hauseigentümer doch in die Mithaftung genommen werden können. Zwar sei es nicht notwendig Parkplätze zu sperren, aber zumindest müssten diese mit Warnhinweisen versehen werden.

In dem Fall war im Februar 2010 eine Masse aus Schnee und Eis auf einen Stellplatz eines Mietshauses gerutscht und hatte bei dem Auto eines Mieters Motorhaube und Kotflügel verbeult. Jedoch sprach das Gericht dem Kläger nur die Hälfte der geforderten rund 2500 Euro zu. Ein umsichtiger Autobesitzer hätte sein Fahrzeug in dieser Situation nicht unter dem Dachüberhang abgestellt, hieß es.

Mein Tipp: Sollte Ihnen derartiges passieren, sollten Sie unbedingt an der Unfallstelle Fotos machen (auch vom Dach des Hauses!) und nach möglichen Zeugen suchen. Anschließend zum Verkehrsanwalt; dieser setzt Ihre möglichen Ansprüche für Sie durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122