Was ist ein Fachanwalt…?

Bei der Suche nach einem Anwalt in Potsdam stößt man oft auf die Begriffe Fachanwalt, Tätigkeitsschwerpunkt und Interessenschwerpunkt. Was ist der Unterschied?

Ganz klar: Lediglich die Bezeichnung „Fachanwalt“ ist ein verlässlicher Hinweis auf hohe anwaltliche Qualität, da dieses eine von der Rechtsanwaltskammer verliehene Berufsbezeichnung ist.

Fachanwalt wird nur, wer sich durch praktische und theoretische Kenntnisse im betreffenden Fachgebiet qualifiziert hat. Voraussetzung ist zum einen der Erwerb umfassender theoretischer Kenntnisse, die durch schriftliche Prüfungen nachgewiesen werden müssen. Zum anderen muss der Fachanwalt auch über eine große praktische Erfahrung verfügen (z.B. im Verkehrsrecht mehr als 160 Fälle) und diese ebenfalls der Rechtsanwaltskammer nachweisen. Nur wenn beide Voraussetzungen erfüllt sind, wird der Titel „Fachanwalt“ verliehen.

Darüber hinaus ist der Fachanwalt verpflichtet, sich in seinem Fachgebiet regelmäßig fortzubilden. Dieses wird durch die Rechtsanwaltskammer überwacht; wer sich nicht fortbildet, verliert den Titel.

Damit ist der Titel „Fachanwalt“ für den Rechtssuchenden die einzige objektive Qualifikation, wobei der Anwalt maximal 2 Fachanwaltsbezeichnungen führen darf. Die Bezeichnung von Tätigkeits– oder Interessensschwerpunkten stellt dagegen stets nur eine werbende Selbstdarstellung von Anwälten dar, die nicht wirklich überprüfbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122