Warnwesten sind Pflicht!

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

 

Einige Fahrer haben sie bisher schon freiwillig im Auto liegen, seit 2014 sind sie in jedem Fahrzeug vorgeschrieben: die Warnwesten.

Diese sollen bei einer Panne oder einem Unfall dafür Sorge tragen, dass aussteigende Personen von den anderen Fahrern viel früher und besser gesehen werden. Für die Westen gibt es sogar eine DIN: Sie müssen in Gelb- oder Orangetönen gehalten sein und Reflektorstreifen enthalten.

Die Westen müssen in jedem Fahrzeug vorhanden sein. Es betrifft dabei alle Pkw, Lkw und Busse; für Motorradfahrer gilt dies nicht. Es genügt grundsätzlich, dass die Weste „mitgeführt“ wird. Eine Pflicht zur konkreten Benutzung besteht nicht. Es empfiehlt sich aber, diese beim Verlassen des Fahrzeugs auch tatsächlich zu tragen.

Im Übrigen werden Verstöße gegen die Westenpflicht als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld  geahndet!

Mein Tipp: Grundsätzlich genügt 1 Weste pro Fahrzeug, auch wenn mehrere Personen mitfahren. Für die Sicherheit aller empfiehlt es sich jedoch, genügend Warnwesten für alle dabei zu haben und diese auch vor Verlassen des Fahrzeugs überzustreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122