Unfall mit falsch geparktem Auto..?

VERKEHRSRECHT – Tipps vom Fachanwalt

Herr Eplinius, ich bin vor kurzem in Potsdam gegen ein parkendes Fahrzeug gefahren. Es war meine Schuld, aber das andere Fahrzeug stand im absoluten Halteverbot. Kann man da was machen?

Auf jeden Fall! Trotz des Unfalles tragen Sie nicht die Alleinschuld am Unfall. Da das andere Fahrzeug im absoluten Halteverbot stand, trägt der Fahrer eine Mitschuld.

Einen ähnlichen Fall hatte das Amtsgericht München zu entscheiden: Ein Taxifahrer stellte sein Taxi am Ende eines Taxistandes ab. Das Heck ragte dabei jedoch ca. 1,30 Meter in einen unmittelbar dahinter befindlichen Halteverbotsbereich. Dadurch sollte Bussen das Durchfahren einer Kurve erleichtert werden. Anschließend kam es zum Unfall: ein vorbeifahrender Bus rammte das abgestellte Taxi. Nachdem anschließend Streit mit der Versicherung aufkam ging die Sache vors Gericht. Dort wurde dem falsch geparkten Taxi eine Mitschuld von einem Drittel auferlegt.

Mein Tipp: Auch wenn die Sache aussichtslos scheint –ein Weg zum Anwalt lohnt sich! Schließlich geht es um IHR Geld. Und die anwaltlichen Kosten werden durch Ihre Rechtsschutzversicherung oder die Versicherung des schuldigen Unfallgegners getragen. Also -kein Risiko für Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122