Reißverschlussprinzip gilt nicht immer…

VERKEHRSRECHT-Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam

Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, in der Innenstadt sind häufig Spurwechsel aufgrund verschiedener Hindernisse notwendig. Gilt dabei eigentlich immer das sog. Reißverschlussverfahren? Manfred B., Babelsberg

Nein. Das sogenannte Reißverschlussprinzip gilt nur beim Wegfall einer Spur z.B. durch eine Baustelle oder eine Fahrbahnverengung. Befindet sich ein zufälliges Hindernis auf Ihrer Spur gilt es nicht. Sie müssen so lange dahinter warten, bis ein Spurwechsel ohne Gefahr möglich ist. Das stellte das Amtsgericht München in einem Urteil klar.

In diesem hatte ein Möbelwagen einer Cabrio-Fahrerin die rechte Spur blockiert. Als sie auf die Nebenspur wechselte, kam es zum Unfall mit einem Kleinwagen. Die Cabrio-Frau forderte anschließend Schadenersatz für die Reparatur ihres Autos sowie ein Sachverständigengutachten, weil sie die Schuld bei der Kleinwagenfahrerin sah. Als deren Versicherung nicht zahlte, musste das Gericht entscheiden: Dieses entschied gegen die Cabrio-Frau. Die Fahrerin des Kleinwagens sei nicht verpflichtet gewesen, Platz zu machen. Denn das Reißverschlussprinzip gelte nur bei dem Wegfall einer Spur und nicht, wenn diese durch ein Hindernis blockiert ist.

Mein Tipp: Ohne Anwalt ist man meistens chancenlos, auch weil einem die Tricksereien der Versicherung nicht einmal auffallen. Ein spezialisierter Verkehrsanwalt kann Ihnen ein Sorglos-Paket bieten: Er kümmert sich um den nervigen Papierkram mit der Versicherung und garantiert Ihnen nicht nur eine stressfreie Abwicklung, sondern auch die Auszahlung des Schadenersatzes in voller Höhe. Und die Versicherung bezahlt den Anwalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122