Hohe Geschwindigkeit – Mithaftung bei Unfall

VERKEHRSRECHT-Tipps von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdamFachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Wer sich auf der Autobahn an die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h hält, verhält sich wie ein „Idealfahrer“. Überschreitet er diese Geschwindigkeit deutlich, kann er bei einem Unfall allein wegen der hohen Geschwindigkeit mithaften, auch wenn der Unfallgegner einen schweren Fehler begangen hat. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Koblenz informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Zum Fall: Beim Auffahren auf die Autobahn wechselte ein Motorradfahrer verkehrswidrig sofort von der Einfädelspur auf die Überholspur, um ein Fahrzeug zu überholen. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw, der sich mit rund 200 km/h von hinten näherte. Eine Geschwindigkeitsbeschränkung existierte im befahrenen Teilabschnitt der Autobahn nicht.

Der Motorradfahrer machte anschließend Ansprüche wegen der Beschädigung seines Krades geltend. In der zweiten Instanz entschieden die Richter, dass der Mann Anspruch auf Ersatz von 40 Prozent des Schadens hat. Die von der hohen Geschwindigkeit des Pkw ausgehenden Gefahr habe wesentlich zum Unfall beigetragen. Bei Einhaltung der Richtgeschwindigkeit von 130 km/h hätte der Pkw-Fahrer bereits durch eine mittelstarke Bremsung den Unfall vermeiden können. Trotz des Fehlverhaltens des Motorradfahrers hafte er daher zu 40 Prozent mit.

Mein Tipp: Um einen Unfall richtig zu beurteilen und Ihre Ansprüche zu sichern, sollten Sie sich als Betroffener mit einem Verkehrsanwalt in Verbindung setzen. Gerade wenn Sie sich allein mit den juristisch geschulten Mitarbeitern der gegnerischen Versicherung auseinandersetzen müssen, ziehen Sie oft den Kürzeren. Sprechen Sie uns unverbindlich an, wir helfen Ihnen gern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122