Eine Kamera am Fahrradlenker… Erlaubt?

VERKEHRSRECHT-Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam

Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich habe mir eine kleine Kamera an meinen Fahrradlenker gebaut, um besondere Situationen im Straßenverkehr hinterher beweisen zu können. Ist das eigentlich gestattet? Manja G., Michendorf

Grundsätzlich ja. Das Amtsgericht München hat dieses in einem vom ADAC veröffentlichten Urteil zugelassen: Dort hatte ein Fahrradfahrer seine Fahrt mit einer montierten Kamera am Fahrradlenker gefilmt. Dann kam es zu einem Unfall mit einem Auto. Der Radfahrer klagte später vor Gericht auf Schadenersatz. Seine Filmaufnahmen wurden dabei vom Gericht auch als Beweis zugelassen. Das Gericht gab an, dass die Verwertung des Videos in Ordnung ist, wenn der filmende Fahrradfahrer zum Zeitpunkt der Aufnahme noch keinen bestimmten Zweck verfolgte. Die Aufnahme wurde auch nicht gegen den Willen des Autofahrers veröffentlicht, denn es gibt keinen Unterschied , ob die Beweise erst nach oder bereits vor einem Unfall gewonnen wurden. Denn es wird ja auch zugelassen, wenn  unmittelbar nach dem Unfall Fotos der Fahrzeuge oder Beteiligten anfertigt werden. Es kann nach Ansicht des Gerichts keinen Unterschied machen, ob das Beweismittel erst nach dem Unfall angefertigt wurde oder schon existierende Aufnahmen benutzt werden.

Paradox: Der Radfahrer hat den Prozess trotzdem verloren, da er sich mit dem Video selbst belastete…

Mein Tipp: Immer wieder gibt es Probleme, nach einem Unfall den genauen Hergang zu rekonstruieren. Solch eine Kamera, egal ob am Fahrrad oder im Auto, kann da sehr hilfreich sein. Und es ist z.B. bei Bußgeldsachen auch nachweisbar, dass die Ampel gerade noch nicht rot war…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122