Den Waldi im Kofferraum

VERKEHRSRECHT-Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam

Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich habe mir einen kleinen Hund zugelegt. Ist es richtig, dass ich diesen beim Autofahren im Kofferraum anschnallen muss? Daniel Q., Teltow

Nein, eine generelle Anschnallpflicht für Hunde gibt es nicht. Aber nach der StVO haben Sie als Fahrer eines Kfz dafür zu sorgen, dass die Ladung gesichert ist. Hunde gelten verkehrsrechtlich als Ladung und müssen entsprechend gesichert sein. Es gibt verschiedene Sicherungsarten für Hunde: Hundesicherheitsgurte, Tiersicherheitssitze, Trenngitter für den Innenraum, Trenngitter für den Laderaum oder Transportboxen. Sitzt der Hund ungesichert im Auto, drohen Bußgelder und Punkte.

Mein Tipp: Achten Sie auch darauf, Ihren Hund nicht zu lange im Fahrzeug zu lassen. In einem Fall ließ eine Frau ihre Hündin drei oder vier Mal pro Woche während ihrer halbtägigen Arbeitszeit im Kofferraum ihres Pkw. Nach tierschutzrechtlichen Anforderungen der Tierschutz-Hundeverordnung benötigt ein Hund dazu mindestens sechs Quadratmeter. Da ein Kofferraum deutlich kleiner ist, war die Unterbringung nicht verhaltensgerecht und wurde von einem Gericht entsprechend mit einem Bußgeld sanktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122