Bald Rauchverbot am Steuer…?

VERKEHRSRECHT – Tipps von Fachanwalt Mark Eplinius, Potsdam

Herr Eplinius, vor einiger Zeit las ich von Überlegungen einiger Politiker, ein Rauchverbot am Steuer einzuführen. Ist das schon in Kraft?

Nein, noch nicht. Aber es ist richtig, dass dieses von einigen Politikern gefordert wurde. Danach soll nach deren Ansicht demnächst neben Gaststätten, Schulen oder Krankenhäusern auch am Steuer ein absolutes Rauchverbot bestehen.

Der Grund dafür wird wie folgt gesehen: Es gibt Statistiken, nach denen das Rauchen am Steuer die Unfallgefahr drastisch erhöht; insbesondere lenken das Anmachen, Halten und Ausmachen der Zigarette deutlich vom Fahrgeschehen ab. Darüber hinaus soll Zigarettenrauch auf Dauer ermüden, zu Konzentrationsschwächen führen  und buchstäblich die Sicht vernebeln. Die Schadstoffkonzentration im Innenraum eines Raucher-Autos liegt etwa 30-mal höher als der Grenzwert für Feinstaub, der momentan in Brüssel diskutiert werde. Dies sei insbesondere auch für mitfahrende Kinder unverantwortlich.

Die Bundesregierung prüft, ob sich ein Rauchverbot am Steuer gesetzlich durchsetzen lässt und dazu die Straßenverkehrsordnung (StVO) geändert werden müsste. Noch bleibt es abzuwarten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122