Elefantenrennen auf der Autobahn… Jetzt Bußgeld!

VERKEHRSRECHT-Tipps von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdamFachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich ärgere mich immer über die langen Überholmanöver von LKW-Fahrern auf der Autobahn. Manchmal habe ich das Gefühl, diese werden absichtlich hinausgezögert, so dass die PKW-Fahrer warten müssen. Ist dies eigentlich statthaft? Sven K., Teltow 

Nein. Jeder kennt sie und ärgert sich darüber: Diese lang andauernden Überholvorgänge von LKW-Fahrern auf der Autobahn, wenn ein LKW an einem anderen „vorbeischleicht“. Als Autofahrer muss man oft deutlich abbremsen und dann gefühlt ewig warten, bis die Fahrt in normalem Tempo weitergeht.

Nun hat das Oberlandesgericht Hamm diesem einen Riegel vorgeschoben. Gleichzeit hat das Gericht eine erstaunlich einfache Faustregel formuliert: Überholvorgänge auf zweispurigen Autobahnen, die bei einer Dauer von mehr als 45 Sekunden zu einer deutlichen Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer führen, werden mit einem Bußgeld und Punkten geahndet. Damit wurde im dortigen Fall der Fahrer eines Sattelzuges bestraft, der auf der A 1 über eine Strecke von ca. zwei Kilometern und einer Dauer von 80 Sekunden einen anderen Lkw überholte.

Fazit: Das stundenlange Fahren eines Lkw ist sicherlich auch nicht einfach. Dennoch: Wenn einLKW-Fahrer ein zügiges Überholen nicht schaffen kann, darf er dieses erst gar nicht probieren! Aber natürlich ist die Durchsetzung eines Bußgeldes relativ schwierig, da selten ein Polizist vor Ort auf der Autobahn ist. Insofern -bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich nicht ärgern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122