Monatsarchive: Mai 2012

Das Wegdrücken eines Anrufes

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Herr Eplinius, beim Autofahren erhielt ich vor kurzem einen Anruf auf meinem Handy, welchen ich jedoch nicht annahm, sondern wegdrückte. Als mich anschließend die Polizei überholte, überlegte ich, was wohl passiert wäre. Ist das Wegdrücken auch schon verboten? Hannes P., Stahnsdorf

Ja. Auch wer sein Handy „reflexartig“ in die Hand nimmt, um einen ankommenden Anruf schnell „wegzudrücken“, muss nach Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln mit einer Geldbuße sowie einem Punkt in Flensburg wegen Benutzung eines Mobiltelefons während der Autofahrt rechnen.

Weiterlesen

Fahrradunfall… Klingeln genügt nicht!

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Herr Eplinius, als Radfahrer habe ich oft das Problem, dass sich Fußgänger auf dem Radweg befinden und auch trotz klingeln nicht zur Seite gehen. Wer haftet hier eigentlich bei einer Kollision? Melanie K., Werder H.

Seien Sie als Radfahrer vorsichtig, weil unter Umständen das alleinige Klingeln nicht ausreicht. Das Kammergericht Berlin hat dazu ein entsprechendes Urteil gefällt:

Weiterlesen

Nicht auf’s Blinken verlassen…

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Herr Eplinius, vor kurzem kam es fast zum Unfall: Ich wollte aus einer Neben-  auf die Hauptstraße einfahren; ein von links herannahendes Fahrzeug blinkte, um in meine Straße einzufahren. Ich fuhr schon fast an, als der Blinker aus ging und das Fahrzeug geradeaus weiterfuhr. Wer hätte hier bei einem Unfall Schuld gehabt? Sabrina T., Teltow

Weiterlesen

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Büro Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122