Haftung bei Schlaglöchern

10 wichtige Urteile für Autofahrer   –   Nr.8:

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Leider haben wir Autofahrer kein Recht auf eine schlaglochfreie Straße. Jedenfalls dürfen wir nicht davon ausgehen, dass es diese fiesen Dinger grundsätzlich nirgendwo gibt. Vielmehr muss der Autofahrer mit derartigen Problemen rechnen und so fahren, dass er jederzeit rechtzeitig bremsen und ausweichen kann.

Nach einem Bericht der CHIP Communications GmbH hatte in einem Fall ein Mann geklagt, der mit seinem Fahrzeug in ein 30 x 70 Zentimeter großes Schlagloch gefahren war, welches schon aus weiter Entfernung gut zu sehen war. Seinen Antrag auf Ersatz des beschädigten Reifens und der Felge lehnten die Richter des Landgerichtes Heidelberg ab. Das Schlagloch sei zwar ärgerlich, aber keine Gefährdung des Straßenverkehrs, da es sich in einer Anliegerstraße befunden habe und für alle hier Fahrenden gut sichtbar gewesen sei.

Mein Tipp: Bei Schlaglöchern ist es oft schwierig, die jeweilige Kommune haftbar zu machen. Chancen bestehen jedoch in solchen Fällen, in den die Löcher wirklich schwer zu sehen sind. Fragen Sie am besten Ihren Verkehrsanwalt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122