Unfall mit Kleintieren

10 wichtige Urteile für Autofahrer   –   Nr.2:

VERKEHRSRECHT – Tipps von Rechtsanwalt Mark Eplinius, Potsdam, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Im Herbst steigt die Zahl der Wildunfälle regelmäßig enorm an. Überall wird vor den Tieren am Straßenrand als Gefahr gewarnt. Der verstärkte Wildwechsel ist gerade in dieser Jahreszeit ein großes Problem. Ein schönes Gefühl, dass die Versicherung im Schadensfall die Reparaturkosten übernimmt. Aber Vorsicht: Sie tut das nicht in jedem Fall.

Bei einem Zusammenstoß mit großen Wildtieren wie Rehen, Wildschweinen oder Dachsen wird nach einem Bericht der CHIP Communications GmbH der Schaden von der Versicherung meistens problemlos ersetzt. Allerdings nur, wenn der Autofahrer die Ursache des Unfalls nachweisen kann. Am besten holen Sie die Polizei und zeigen ihr das tote Tier und die entsprechenden Spuren am Auto. Ohne eine entsprechende Bestätigung wird es schwierig, die Forderungen bei der Versicherung durchzusetzen. Einfach weiterzufahren ist also auch unter diesem Aspekt keine besonders gute Idee.

Diese Beweise nützen dem Autofahrer allerdings wenig, falls er mit einem kleinen Tier zusammengestoßen ist. Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofs besteht nämlich – zumindest für Teilkaskoversicherungen bei Unfällen mit Hasen, Igeln und Co. keine generelle Pflicht, den Schaden zu übernehmen. Bei kleineren Tieren gehe die allgemeine Verkehrssicherheit dem Leben des Tieres vor. Der Autofahrer wird quasi verpflichtet, auf das arme Tierchen draufzuhalten, um einen Schaden am Auto zu vermeiden.

Mein Tipp: Die meisten Fehler werden beim Ausfüllen des Fragebogens der Versicherung gemacht. Diese sind dann später selten zu korrigieren… Fragen Sie lieber vorher jemanden, der sich damit auskennt!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adressen in Potsdam

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Am Silbergraben 22
14480 Potsdam
-Hauptbüro-


David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Zweigstelle Bugapark-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10
Mail: kanzlei(at)eplinius.de

WhatsApp:0157/ 859 12 122