Herzlich Willkommen
auf den Seiten unserer Kanzlei


Rechtsfälle aus dem Alltag:

Blitzer-Apps… Erlaubt?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Fast jeden von uns hat es schon einmal erwischt: Ein greller Blitz, ein Blick auf den Tacho, und dann ein bisschen schlechte Laune: das Tempo war zu schnell, jetzt wird es teuer. Aber dafür gibt es für Handys mittlerweile Apps, bei denen die Fahrer sogar aktuelle Blitzer melden können. Tests haben ergeben: Je näher man dem Blitzer kommt, umso deutlicher klingelt das Handy. Rechtzeitig gewarnt, kann die Geschwindigkeit reduziert werden. Die Apps bieten Autofahrern eine gute Möglichkeit, sich umfassend über Verkehrsvorkommnisse wie etwa Hindernisse auf der Fahrbahn oder Baustellen und Staus zu informieren und mit anderen Nutzern darüber auszutauschen. Es funktioniert! Doch leider ist es nicht erlaubt.

Nach der StVO darf man im Auto kein Gerät benutzen, mit dem man Messgeräte anzeigen oder stören kann. Das gilt insbesondere für mobile Warngeräte. Ob das auch bei einem Handy der Fall ist, ist höchst strittig, weil dieses schließlich nicht nur als Warngerät benutzt wird. Dennoch drohen 150,- Euro und 1 Punkt. Mobile Warngeräte darf die Polizei sogar einkassieren; beim Handy lediglich die Löschung der App verlangen.

Mein Tipp: Lassen Sie doch den Beifahrer das Handy bedienen! Es ist völlig legal, wenn dieser eine solche App auf seinem Smartphone nutzt! Oder Sie nutzen Ihre App als Fahrer vor Antritt der Fahrt und informieren sich über stationäre oder mobile Blitzer auf Ihrer Route! Generell sollten Autofahrer während der Fahrt ihr Smartphone nicht bedienen, da die dadurch entstehende Ablenkung die Verkehrssicherheit enorm gefährden kann.

Parken in 2. Reihe… Vorsicht!

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich bin in der Potsdamer Innenstadt schuldhaft beim Vorbeifahren mit einem Fahrzeug kollidiert, welches in 2. Reihe parkte. Habe ich dennoch eine Chance, wenigstens einen Teil meines Schadens ersetzt zu bekommen? Rudi M., Babelsberg 

Durchaus. So hat in einem Fall vor kurzem erst das Amtsgericht München entschieden. Weiterlesen

Blitzerfoto… Per WhatsApp überprüfen lassen!

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich bin vor kurzem geblitzt worden. Das Foto mit meinem Gesicht ist jedoch sehr unscharf. Lohnt es sich, dagegen vorzugehen? Anika S., Potsdam

Auf jeden Fall. Ein Foto des Fahrers muss nach einem Verkehrsverstoß so deutlich sein, dass der Betroffene ohne Zweifel zu erkennen ist. Wenn das nicht der Fall ist, muss detailliert bewiesen werden, warum der Fahrer dennoch zu identifizieren sei. Weiterlesen

Knutschen am Steuer… Erlaubt?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, vor kurzem wurde ich von der Polizei küssend beim Fahren mit meiner Freundin erwischt und anschließend augenzwinkernd ermahnt. Steht darauf eigentlich ein Bußgeld? Ingo M., Teltow

 Nein, ein Bußgeld gibt es dafür nicht. Insofern können Sie sich entspannt Ihrer Freundin widmen. Aber Vorsicht: Sollte das Küssen der Auslöser für einen Unfall sein, kann dieses unter Umständen zu großen Problemen führen. Weiterlesen

Der Stammtisch im Straßenverkehr

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Wie immer sollte man Stammtischparolen ein wenig hinterfragen. Hier ein paar weitere Weisheiten, in denen die eine oder nicht so ganz stimmt…  Weiterlesen

Die 8 wichtigsten Tipps für eine Polizeikontrolle

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Wenn die Polizei mit der roten Kelle winkt, ist das für jeden Autofahrer eine stressige Situation. Trotzdem sollten Sie auf ein paar Grundregeln achten:   Weiterlesen

Im Freien das Auto waschen…?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, im Sommer würde ich mein Auto gern in meinem Garten in Bornstedt ein bisschen waschen. Darf ich das eigentlich? Hans K., Michendorf

Besser nicht! Es ist natürlich immer verlockend, das Fahrzeug schnell mal im Freien vor der eigenen Haustür oder gar auf dem Grundstück abzuspülen. Aber: Weiterlesen

Müssen Punkte im Bußgeldbescheid stehen?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, ich erhielt jetzt nach der Punktereform einen Bußgeldbescheid aus Gransee. Dabei wurde mir eine Geldbuße von 80,- € angedroht. Von Punkten steht da nichts. Kann ich mich darauf verlassen? Sven K., Stahnsdorf

Leider nicht. Einige Bußgeldbehörden schreiben die Punkte in den Bescheid, andere nicht. Verlassen können Sie sich darauf nicht, da es keine Pflicht für die Behörde ist, die Punkte im Bußgeldbescheid anzugeben! Weiterlesen

Wenn die Ampel rot bleibt…

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Was dürfen Sie und was nicht im Straßenverkehr? Hier ein paar weitere Tipps:

  • Wenn die Ampel seit mehreren Minuten auf Rot steht? Für immer stehen bleiben muss keiner. Wird die Ampel 5 Minuten nicht grün, gilt: Ganz vorsichtig auf die Kreuzung rollen, und unbedingt den Querverkehr beachten. Weiterlesen

Unfall mit geliehenem Auto… Wer zahlt?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,     Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Mal eben kurz ein Auto leihen und losfahren? Solange alles unfallfrei bleibt -kein Problem. Aber wer zahlt eigentlich, wenn etwas passiert? Weiterlesen

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Verkehrshof 7
14478 Potsdam
-Hauptbüro-



David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Besprechungsbüro Potsdam-Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10