Herzlich Willkommen
auf den Seiten unserer Kanzlei


Rechtsfälle aus dem Alltag:

Neue Selbstbehalte im Unterhaltsrecht !

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwältin Melanie Krasemann, Potsdam,  Fachanwältin  für Verkehrsrecht und Familienrecht

 

Ab dem 01.01.2015 gelten im Unterhaltsrecht geänderte Selbstbehalte. Dieser Betrag muss dem Unterhaltsschuldner nach Abzug seiner eigenen Verbindlichkeiten und dem Unterhalt zum Leben verbleiben:

  • 1.000 €            ggü minderjährigen Kindern
  • 1.200 €            ggü volljährigen Kindern
  • 1.100 €            ggü dem getrennt lebenden /geschiedenen Ehegatten
  • 1.600 €            ggü den eigenen Eltern

Aus diesem Grund ist es ratsam, bestehende Unterhaltsverpflichtungen von einem spezialisierten Anwalt überprüfen zu lassen, da im Einzelfall der Selbstbehalt aufgrund der Änderungen unterschritten sein kann und somit weniger Unterhalt zu leisten wäre.

Winterreifenpflicht… Was heißt das genau?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Grundsätzlich ist winterliches Wetter ausschlaggebend für die Reifenwahl. Aber so ganz deutlich wird das Gesetz nicht: Und ob nun winterliche Verhältnisse herrschen oder nicht, liegt oft  im Ermessensspielraum. Deshalb als Faustformel: Winterreifen von O bis O, Oktober rauf und Ostern wieder runter.

Die Kennzeichnung M+S (für Matsch und Schnee) auf den Reifen ist allgemein ausreichend. Zusätzlich ist noch das Schneeflocken-Symbol zu empfehlen; diese Reifen wurden auch vorab  unter Winterbedingungen getestet. Ganzjahresreifen oder Allwetterreifen sind nicht zu empfehlen, da sie nach Tests der Stiftung Warentest eine große Gefahr bei Schneebedingungen für die Verkehrssicherheit der Fahrer bedeuten.

Vorsicht: Sie riskieren Bußgelder und Punkte, wenn Sie bei Schnee, Eis, Matsch und Reifglätte ohne geeignete Reifen fahren. Gibt’s einen Unfall, bekommen Sie auch unverschuldet eine Mitschuld. 

Zu beachten: Die Pflicht der Winterreifen gilt nicht, wenn Sie Ihr Fahrzeug im Winter nur parken oder bei absoluter Trockenheit fahren.


So fährt Ihr Weihnachtsbaum ganz sicher…

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, wie weit darf mein Weihnachtsbaum bei der Fahrt eigentlich aus dem Kofferraum hervorgucken? Torsten B. Stahnsdorf

Alle Jahre wieder sucht jeder nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Hier ein paar Tipps für Ihren sicheren Transport:

Im Kofferraum: Weihnachtsbäume, die mehr als 50 cm aus dem Kofferraum ragen, benötigen eine Kennzeichnung in Form einer kleinen roten Fahne. Dabei darf der Baum bei kürzeren Fahrten maximal 3 Meter aus dem Kofferraum gucken; ab 100 km Fahrt nur 1,50 Meter.

Auf dem Dach: Beim Transport auf dem Auto muss er richtig befestigt werden. Am besten eignet sich ein Dachgepäckträger. Die Spitze gehört nach hinten, und in der Regel reichen drei festgezurrte Punkte. Eine Höhe von 4 m und Breite von 2,55 m darf nicht überschritten werden; vorn darf der Baum nicht übers Fahrzeug ragen.

Vorsicht: Bei Missachtung drohen Verwarnungs- und Bußgelder mit Punkteeintrag in Flensburg. Unter Umständen dürfen Sie nicht weiterfahren. Gibt’s sogar einen Unfall, riskieren Sie Ihren Führerschein.

Rutscht der Baum trotz Befestigung vom Dach, hilft Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung bei einem fremden Schaden. Bei Kratzern am eigenen Lack erhalten Sie jedoch keine Entschädigung.

Der Pfeil neben der Tankanzeige…

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht


Herr Eplinius, neben meinem Tanksymbol ist ein kleiner Pfeil als Dreieck. Was bedeutet dieser? Jörg P., Babelsberg Weiterlesen

Unfall nicht bemerkt… Keine Unfallflucht!

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Wer einen Unfall verursacht, ohne es zu merken, und danach weiterfährt, darf nicht wegen Unfallflucht bestraft werden. Weiterlesen

Was kostet ein „Stinkefinger“?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Juristisch handelt es sich bei dem Stinkefinger, einem Vogel oder der rausgestreckten Zunge um eine Beleidigung. Dafür drohen im Straßenverkehr üblicherweise Geldstrafen. Die Höhe ist dabei abhängig von den Umständen der Tat und  der Persönlichkeit des Täters. Weiterlesen

Für uns Männer: Parken auf dem Frauenparkplatz?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, als Mann fahre ich beim Einkaufen oft an den sog. Frauenparkplätzen vorbei. Was kann eigentlich passieren, wenn ich mich dort drauf stelle? Ein Bußgeld? Christoph S., Michendorf

Nein. Soweit wird es nicht kommen. Weiterlesen

Mit dem Smart querparken?

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, als Smartfahrer würde ich am liebsten den einen oder anderen Parkplatz im quer zur Fahrbahn benutzen. Ist das erlaubt? Elise K., Teltow

Im Grunde genommen schon. Dazu gibt es mittlerweile auch einige Gerichtsentscheidungen. So auch eine des Amtsgerichts Dortmund: Weiterlesen

Rechtsschutzversicherungen… Sie haben freie Anwaltswahl!

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Für fast alle Rechtsbereiche gibt es mittlerweile eine Rechtsschutzversicherung. Dies ist grundsätzlich eine schöne Sache: Sie überlassen dem Anwalt Ihre Versicherungsdaten und er kümmert sich um Ihren Fall.

Allerdings wird nicht jeder Rechtsstreit von der Rechtsschutzversicherung übernommen. Weiterlesen

Das Umfahren einer roten Ampel

VERKEHRSRECHT-Tips von Rechtsanwalt Mark EpliniusPotsdam,  Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht

Herr Eplinius, an unserer Kreuzung in Bornstedt nutze ich manchmal das Gelände der Jet-Tankstelle, um nicht an der roten Ampel warten zu müssen. Darf ich das eigentlich? Walter S., Potsdam

Grundsätzlich ist das kein Problem. Benutzt ein Autofahrer ein Tankstellengelände zum Umfahren einer roten Ampel, so liegt kein Rotlichtverstoß vor. Weiterlesen

Adresse

EPLINIUS
Rechtsanwälte

Fachanwaltskanzlei


Verkehrshof 7
14478 Potsdam
-Hauptbüro-



David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
-Besprechungsbüro Potsdam-Bornstedt-



Tel.: 0331 / 231 801 -0
Fax: 0331 / 231 801 -10